Historischer Tiefstand der Arbeitslosenzahlen ist Ergebnis richtiger politischer Weichenstellungrn

Das erstmalige Unterschreiten der 70.000er-Marke seit der Gründung des Landes ist auch das Ergebnis unserer vernünftigen und hartnäckigen Politik im Sinne der arbeitenden Menschen im Land. Es freut mich, dass inzwischen alle Gruppen von Arbeitslosen von der Entwicklung profitieren, auch wenn es natürlich immer noch regionale Unterschiede gibt, so dass es keinen Grund gibt, sich auf den Zahlen auszuruhen.
Aus den sinkenden Arbeitslosenzahlen und der demografischen Entwicklung ergibt sich nun allerdings auch eine neue Herausforderung: der Fachkräftemangel.
Mit unserem Vergabegesetz und der Einführung des Mindestlohnes wurde in diesem Zusammenhang zumindest dafür gesorgt, dass potenzielle Fachkräfte nicht reihenweise abwandern und Wettbewerbsgleichheit herrscht. Es liegt nun bei den Unternehmen, neue motivierte Fachkräfte heranzuziehen bzw. selbige mit attraktiven Angeboten im Land zu halten.

aus aktuellen Anlass mochte ich feststellen, dass  viele Errungenschaften in der Arbeitsmarktpolitik auch das Verdienst des scheidenden Ministerpräsidenten Erwin Sellering sind. Durch seine mutigen und nicht immer leichten Entscheidungen, beispielsweise bei der Werftenrettung oder der Aufrechterhaltung der Beziehungen zu Russland, hinterlässt er seiner designierten Nachfolgerin ein gut bestelltes feld.